Badminton: Erfolgreicher Start in die neue Liga

Hoch motiviert begann die neue 1. Mannschaft mit Mannschaftsführer Sebastian Rapp die Runde. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga schafften die Spieler schon im 1. Spiel eine Überraschung gegen Rottweil.


Zwar mussten Sebastian Rapp und Patric Graf ihr Eingangsdoppel nach 2 Sätzen abgeben, aber das 2. Herrendoppel mit Harald Heberling und Stefan Graf sowie das Damendoppel mit Brigitte Mauch und Karola Heinz konnten dann eine 2:1 Führung herausspielen. Zu diesem Zeitpunkt dachte allerdings noch niemand daran, dass es für Rottweil bei diesem einzigen Punkt bleiben würde.
In den folgenden Einzeln erspielten sich Karola Heinz, Harald Heberling und Stefan Graf souverän ihre Punkte, damit war der Sieg schon sicher. Nichts desto trotz überzeugte dann auch das Mixed mit Brigitte Mauch und Patric Graf und siegte klar in 2 Sätzen. Im letzten Spiel stellte Sebastian Rapp gegen die Nummer 1 aus Rottweil sein Können unter Beweis und schickte seinen Gegner nach einem aufreibenden und spannenden Spiel nach 2 Sätzen und damit Rottweil mit 7:1 nach Hause.

SGB Mariazell/Dunningen 1    :    BV Rottweil 2        7:1


Gut gelaunt ging man dann auch das 2. Spiel an, wohlwissend, dass die Gegner noch stärker sind.
Hier zeigte sich schon nach den Eingangsdoppeln, dass es wohl sehr eng werden wird. Brigitte Mauch und Karola Heinz konnten ihr Doppel zwar ganz deutlich gewinnen, die Herrendoppel mit Sebastian Rapp/Patric Graf und Harald Heberling/Stefan Graf mussten sich aber jeweils mit 21:19 im 3. Satz geschlagen geben. Im Dameneinzel musste Karola Heinz im 3. Satz beim Spielstand von 7:12 das Spiel leider verletzungsbedingt abbrechen, dafür sorgte Sebastian Rapp für den nächsten Punkt für die Spielgemeinschaft, wiederum im 3. Satz mit 21:19, Zwischenstand 2:3. Leider konnte das Mixed mit Brigitte Mauch und Patric Graf keinen Sieg verbuchen, damit mussten die letzten beiden Herreneinzel punkten, damit es noch für ein Unentschieden reichte. Bei Stefan Graf ging das auch auf, er konnte das Spiel ganz klar für sich entscheiden und schickte seinen Gegner wie im 1. Spiel konsterniert vom Platz. Damit hing alles an Harald Heberling, dem es aber nicht vergönnt war, den Punkt zu erzielen. Er musste sich, wiederum nach 3 Sätzen mit 17:21 geschlagen geben. Damit wurde  ein Unentschieden nur ganz knapp verpasst.
 
Trotz der Niederlage im 2. Spiel bleibt die Motivation, denn Wellendingen war in der letzten Saison auf Platz 2 in der Bezirksliga. Nachdem nur 1 Punkt aus 5 3-Sätzen verbucht werden konnte,  klingt das sehr vielversprechend  für die Rückrunde. Eines ist aber ganz klar: Wir können gut in dieser Liga mitspielen!


SGB Mariazell/Dunningen 1    :    TSV Wellendingen 1        3:5


Vorschau 1. Mannschaft

Der nächste Spieltag wird am 16. November sein, auswärts gegen Villingen-Schwenningen und Aldingen

Aktuelle Termine

Keine Termine