SG Lo-Ma I setzt sich gegen SG Lo-Ma II durch

Nachdem Spielführerin Lara Ernst die Platzwahl überraschend gewonnen hatte, standen sich 22 hochmotivierte SG-Damen zum Anspiel gegenüber. Während die 2. Mannschaft mit Leistung glänzen und zeigen konnte, was in ihnen steckt, stand die 1. Mannschaft unter dem Druck, keine Enttäuschung zu liefern.

Von einem lockeren Spiel zum Ausklang des Trainingswochenendes kann definitiv nicht gesprochen werden.

Nach den zu Beginn schnell wechselnden Balleroberungen- / verlusten beider Mannschaften kam es zu einem Abstoß für die SG Lo-Ma II. Der Ball konnte von der SG I abgefangen werden. Darauf folgte ein glücklicher Pass auf Selina Broghammer, welche perfekt spekulierte und gekonnt einschob. (1:0 für die SG Lo-Ma I).

Nach dem Treffer war noch mehr Zug der 1. und 2. Mannschaft zu spüren als zuvor. Zeitweise konnte nicht erkannt werden, welche der beiden Teams die wohl erste Auswahl sein soll. Wird von der SG Lo-Ma II erzählt, kann auf keinen Fall von einer „Reserve-Mannschaft“ gesprochen werden, soviel steht fest.

Die SG Lo-Ma I versuchte immer wieder, sich schöne Torchancen zu erarbeiten, was zeitweise auch gut gelang. Aber auch die Zweite startete mehrere Anläufe. Die 44, durch das Trainingswochenende vorbelasteten, schweren Beine gingen mit einem Spielstand von 1:0 in die Halbzeitpause. Getrennt voneinander lobten, motivierten und kritisierten die Trainer Patricia Haberstroh und Karsten Krause. Trotzdem schien noch nichts entschieden.

In der zweiten Halbzeit fing die SG Lo-Ma I stark an, was auch eher überraschend kam, da die SG-Damen nach der Pause oft nur langsam zurück ins Spiel finden. Jasmin Hug setzte sich auf Außen sehr gut durch und passte den Ball auf Lara Ernst, welche sich im Rückraum für genau diesen Spielzug bereit machte und zum 2:0 versenkte. Für die SG I eine kleine Erleichterung, für die SG II jedoch ein Ansporn, noch stärker dagegen zu halten. Das Spiel wurde immer mehr zum Kraftakt. Julia Hauser, welche zwischenzeitlich eingewechselt wurde, kam im Mittelfeld in Besitz des Balles. Sie nahm Fahrt auf in Richtung Tor der SG II. In der Vorwärtsbewegung sah und nutzte sie die freien Räume, bis sie sich ca. 20 Meter vor dem Tor dazu entschloss, einen überragenden Schuss unter die Latte abzufeuern (3:0). Die letzten Minuten kämpfte man gegen Krämpfe und sehnte sich nach dem Abpfiff des Schiris.

Aussicht:

Am kommenden Samstag fährt die SG Lo-Ma II zur SGM Heuberg / SV Schwenningen / TSV Stetten a.k.M. spazieren. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Die SG Lo-Ma I hat ein spielfreies Wochenende.

Aktuelle Termine

Keine Termine