SG Damen mit Pflichtsieg bei der SG Frittlingen/Wilflingen

Beim Auswärtsspiel in Frittlingen konnten die Damen einen 3:2 Auswärtssieg verbuchen. Dieses Spiel sollte aber schnell unter der Kategorie „Hauptsache 3 Punkte“ abgehakt werden. Das Nervenkostüm von Coach Karsten wurde des Öfteren stark beansprucht. 
 
Das Spiel gegen den unbequemen Gastgeber begann eigentlich optimal. Bereits in der 12. Minute setzte sich Julia Hauser über die linke Seite durch und versenkte den Ball im Nachsetzen zur 1:0 Führung. In der Folgezeit verlor man aber oftmals den Faden und es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel mit vielen Ungenauigkeiten und Fehlpässen. Wirklich geprüft wurde die SG Defensive allerdings auch nicht. So ging es mit der Führung im Rücken in die Pause. Auch nach der Pause waren die SG Damen die klar spielbestimmende Mannschaft, allerdings verteidigte Frittlingen geschickt und vor allem Spielmacherin Lara Ernst musste viel einstecken. 
In der 62. Minute folgte wohl die kurioseste Szene dieses Spieles: Innerhalb weniger Sekunden brachten mehrere SG Spielerinnen das Kunststück fertig den Ball aus einem Meter nicht im Tor unterbringen zu können. Letztendlich erbarmte sich dann eine gegnerische Spielerin, die einen Schuss von Manuela Fleig unhaltbar abfälschte.
Zehn Minuten später wurde es nochmals spannend. Ein Freistoß der Gastgeberinnen, aus ca. 25 Metern, fand den Weg zum 2:1 Anschlusstreffer ins Tor. Doch bereits wenige Minuten später tankte sich Lara Ernst durch die gesamte Heimdefensive und bediente Manuela Fleig in der Mitte, die nur noch einschieben musste. Der erneute Anschlusstreffer in der 88. Minute stellte nur noch Ergebniskosmetik dar. 
 
Am kommenden Wochenende ist das Team spielfrei, bevor es am 8. Oktober um 17 Uhr im Heimderby gegen die SG Aichhalden/Rötenberg geht. Spielort: im Angel.
 

Aktuelle Termine

Keine Termine