Damen legen Beffendorf zwei Eier in das Osternest

Gegenüber der Blamage vergangener Woche in Herrenzimmern zeigten sich die SG Damen stark formverbessert und siegten mit 2:1 gegen die favorisierte SGM Beffendorf.
Bereits vom Anpfiff ab merkte man den Gastgeberinnen an, dass man mit einer ganz anderen Einstellung in das Spiel gehen wollte, um etwas Wiedergutmachung betreiben zu können.
 
In der ersten Hälfte stand die gesamte Mannschaft sehr kompakt und die in der Vorwoche hochgelobte Offensive aus Beffendorf kam praktisch zu keinen Gelegenheiten. Die SG LoMa kam vor allem über die starke linke Seite mit Pia Heim und Selina Broghammer zu zahlreichen Chancen, die aber vorerst ungenutzt blieben. Da P. Heim oftmals nur durch Fouls gestoppt werden konnte ergaben sich auch mehrere Freistoßchancen. Eine dieser nutze Patricia Haberstroh in der 22. Minute aus 20m zur 1:0 Führung. Kurze Zeit später folgte der wohl schönste Spielzug der gesamten 90 Minuten, bei dem das Duo Heim/Broghammer die gesamte Gäste Elf mit einem dreifachen Doppelpass zerlegte. Leider war die Torhüterin einen Schritt vor Selina am Ball und konnte auf Höhe des 11 Meterpunktes klären. Auf der Gegenseite wurde Torhüterin Emily Wernz lediglich bei 2-3 "Herauslauf-Situationen" geprüft. Zur zweiten Halbzeit erhöhte die SGM Beffendorf den Druck und kam nun vermehrt in die Hälfte der Hausherrinnen, doch die gut gestaffelte Defensive konnte Angriffswelle um Angriffswelle relativ unproblematisch klären. Langsam merkte man den Gästen an, dass man nicht mit solch vehementer Gegenwehr gerechnet hatte und der Frustpegel auf- sowie neben des Platzes stieg merklich an. Sehr ärgerlich war daher das Zustandekommen des 1:1 Ausgleiches. Ein eigentlich harmloser Torschuss konnte von der ansonsten guten Emily nicht festgehalten werden und der Abstauber landete im Tor (70. Minute). Anschließend zeigte die Mannschaft eine tolle Moral - spielte unbeeindruckt weiter und wurde belohnt. In der 82. Minute wurde die kurz zuvor eingewechselte Bianca Thies freigespielt und diese schoss aus sehr spitzem Winkel technisch versiert zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer ein. In den letzten 10 Minuten wurde das Spiel nochmal sehr zerfahren. Die Gäste drückten auf den Ausgleich, die SG Damen konnten sich aber immer wieder befreien und wurden oftmals unsanft am Torabschluss gehindert. Hier verhinderte die Gästekeeperin mit einer starken Parade gegen P. Haberstroh und der Pfosten gegen Manuela Fleig den endgültigen K.O. 
So blieb es beim 2:1 Heimsieg in einer sehr kampfbetonten Partie.
 
Kommenden Samstag geht es ebenfalls zu Hause gegen Tabellennachbarn Spaichingen. Anpfiff 17 Uhr im Angel.
 

Aktuelle Termine

Keine Termine