Damen landen doch noch auf dem dritten Platz

Stellt man den Trainern und der Mannschaft die Frage nach der abgelaufenen Saison, gibt es eine Meinung. Zufrieden ist man sicher nicht, aber man hat aus der Situation das Beste gemacht.

Verletzungspech, Auslandsaufenthalte und Abwesenheit aus privaten Gründen. Diese Faktoren führten dazu, dass man einzig beim Hinspiel gegen Hardt (Platz 2 der Tabelle) mit der kompletten Mannschaft antreten konnte. Hier zeigte sich dann auch das man jedes Team schlagen könnte, wäre das Wörtchen wenn nicht. Dieser 3:1 Sieg lässt sicher für die kommende Saison weiter hoffen.
Doch waren auch einige Niederlagen dabei, die so nicht hätten sein müssen. Vor allem an der Chancenauswertung sollte sich in der kommenden Saison wieder etwas ändern.

Was die Mannschaft in der vergangenen Saison auszeichnete, ist aber sicher eins. Willensstärke, Kampfgeist und einen unbändigen Drang, Spiele noch zu drehen. Und wie man auch beim letzten Freundschaftsspiel in Leidringen von dem Gegner bestätigt bekam, ‚Wir sind eine Mannschaft‘.

Zum Abschied gewann man die Partie in Leidringen mit 2:6. Wobei nach 20 Minuten jede Spielerin auf eine Wunsch Position, auf welche Sie in der Saison nicht spielen durften, gestellt wurde.
So kam es das die Abwehr im Sturm war, die Stürmer in der Abwehr und so weiter. Es machte allen sichtlichen Spaß und so befreit sah man einmal mehr, die Mannschaft hat es drauf und kann wenn sie will. Für unser kommen zum Freundschaftsspiel/Abschiedsspiel, bekam die Mannschaft dann noch einen Kasten Bier von Leidringen, welcher vor Ort gleich getrunken wurde. Einen Dank geht hier auch an Elisa Doger (FC Königsfeld), welche uns im Tor aushalf, da unsere Torspielerinnen alle verhindert waren.

Am Abend gab es dann ein leckeres Essen im Sportheim Locherhof. Andreas bekam sein Geschenk von der Mannschaft und auch die Mannschaft bekam von ihm eine Decke, damit die Spielerinnen auf der Bank es immer warm haben (siehe Bild). Danach schaute man gemeinsam das Champions League Spiel und ließ den Abend bei Bier und Wein ausklingen.

Nun Trainieren die Mädels bis zum offiziellen Rundenabschluss am 29.Juni immer mittwochs und freitags weiter, damit die Sommerpause nicht allzu lang wird.

Bedanken möchte sich die ganze Mannschaft bei den zahlreichen Fans, vor allem der Familie Rapp, welche auch zu den Auswärtsspielen folgte.
Bei Frank Rapp für das übernehmen des Traineramtes gegen Herrenzimmern.
Bei Georg Mauch für die super Platzpflege in Locherhof.
Bei Thomas Hauser für die gute Zusammenarbeit.
Beim Sportheimdienst für die tolle Bewirtung über das ganze Jahr hinweg.
Und natürlich bei den Trainern Andreas Dereck und Nadine Bea für den Einsatz im Training, bei den Spielen und drum herum.

Wir möchten an dieser Stelle auch dem SV Herrenzimmern zur gewonnen Meisterschaft gratulieren und wünschen für die kommende Saison weiterhin viel Erfolg.


Aktuelle Termine

Keine Termine