Meisterschaft für die C-Juniorinnen

Das lange Warten hat nun ein Ende, um 11.55 Uhr war es soweit, die Mädchenspielgemeinschaft Dunningen/Seedorf/Mariazell/Locherhof hat mit den C-Juniorinnen ihren ersten Meistertitel eingefahren.

Die Voraussetzungen für das Spiel waren nach dem Sieg der Rottweiler Mädchen unter der Woche gegen Herrenzimmern, der uns einen 3 Punkte Vorsprung brachte gar nicht so schlecht. Wir durften nun im letzten Spiel alles, nur nicht verlieren. Die Anspannung war den Mädels sichtlich anzusehen, dennoch gelang uns ein guter Start und Janina Steinwandel konnte in der 3. Minuten einen Freistoß aus 18m zum frühen 0:1 erzielen. Beffendorf hielt jedoch wie erwartet körperlich stark dagegen und brachte uns das ein oder andere Mal schwer in Bedrängnis was mit dem Ausgleich in der 8. Minute belohnt wurde. Im Spielaufbau gegen den teilweise böigen Wind hatten wir erheblich Probleme und Beffendorf war dort besser im Spiel. In der 26. Minute nutzen sie nach einem Eckball die undurchsichtige Situation in unserem Strafraum zur 2:1 Führung aus. In dieser starken Phase der Beffendorfer verletzte sich unsere Abwehrcheffin Janina so, dass sie nicht mehr weiterspielen konnte. In den restlichen Minuten bis zur Pause wurde den Mädels nun alles abverlangt um nicht weiter in Rückstand zu geraten. In der Pause konnten wir uns nun auf dies Änderung einstellen und hatten in der zweiten Hälfte mit dem Wind im Rücken nun wieder das bessere Spiel, das nach wenigen Minuten mit dem 2:2 Ausgleich durch Helene Hauser nach Eckball von Pia Heim belohnt wurde. Es blieb nun bis zum Ende ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen und Chancen für unsere tapferen Juniorinnen. Beffendorf hatte dabei keine zwingende Torchance mehr zu verzeichnen. Nach dem Schlusspfiff war dann die Freude bei den Spielerinnen und den vielen eigenen Zuschauer groß. Trainer und Betreuer sind bei diesem Spiel um weitere Jahre gealtert.

Staffelleiter Werner Grünwald (Schwenningen) ließ es sich nicht nehmen und war das ganze Spiel über als Zuschauer vor Ort und überbrachte anschließend die Glückwünsche des Bezirks Schwarzwald zur Meisterschaft 2013 und überreichte den Meisterwimpel an die Spielführerin Annalena Bea.

Die erste kurze Siegesfeier wurde nach der Trainerdusche (zum Glück nur Wasser) nicht mit Sekt sondern mit einem riesigen Erdbeerkuchen gefeiert.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, Eltern, Oma´s, Opa´s sowie unserem Sponsor Henry Berger mit Familie für die tolle Unterstützung bei diesem so wichtigen Spiel.

Es spielten: Clara Thiesen, Vanessa Müller, Pia Heim, Janina Steinwandel (1), Annalena Bea, Helene Hauser (1), Julia Hauser, Emily Wernz, Anne Rapp, Mara Weber, Sophie Zawodnik, (Vanessa Zähringer kam nicht zum Einsatz).

Foto: Frank Rapp

Aktuelle Termine

Keine Termine