Knapper Sieg aufgrund schwacher Chancenauswertung

Nach dem Arbeitssieg gegen Herrenzimmern/Villingendorf wollten wir beim nächsten Heimspiel am Waldeck unbedingt den nächsten Sieg einfahren. 

Wie erwartet trafen wir erneut auf einen kämpferisch starken Gegner. Zu Beginn versuchten wir gleich das Heft in die Hand zu nehmen und kamen auch zu den ersten guten Torchancen. Nach einem langen Ball setzte sich der gegnerische Stürmer gut durch und überlistete unseren Keeper zum 1:0. Davon ließen wir uns allerdings nicht beirren und spielten weiter munter nach vorne. Steve Jaki war kurz nach der Führung für die Gäste nur noch per Foul im Strafraum zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gefoulte Steve selbst.

Nach dem Ausgleich kamen wir zu weiteren großen Chancen und hätten 3-4 Tore nachlegen müssen.

Dies gelang uns leider nicht und kurz vor der Halbzeit mussten wir das 1:2 hinnehmen.

Durch eine völlig unnötige Tätlichkeit kassierten die Gäste völlig zu Recht eine Rote Karte.

Die Überzahl versuchten wir im 2. Durchgang nun auszunutzen und kamen dann auch zum verdienten Ausgleich durch Thorsten Müller. Kurz danach mussten wir allerdings durch ein Traumtor das 2:3 hinnehmen – aber wieder rappelten wir uns zusammen und warfen alles nach vorne und spielten uns weitere Chancen heraus. Am Ende wurden wir durch einen Doppelschlag noch belohnt und konnten noch den verdienten Heimsieg einfahren.

SG MaLo II – SGM Aichhalden/Rötenberg III 4:3 (1:2)

 

Torschützen: Steve Jaki (2), Thorsten Müller (2)Nächstes Spiel:

 

 

Sonntag, den 06.11.2016

FC Dunningen II – SG MaLo II 12.30 Uhr

 

Aktuelle Termine

Keine Termine