Niederlage gegen Zephenhan trotz kämpferischer Leistung

Am Samstag war der FSV Zepfenhan zu Gast auf dem Waldeck-Sportplatz. Durchdie widrigen Wetterbedingungen mussten wir das letzte Hinrundenspiel auf den Hartplatz verlegen.

 Da der Schiedsrichter im Stau stand wurde die Partie erst um 15.15 Uhr angepfiffen, statt wie geplant um 14.30 Uhr. Dadurch war beiden Mannschaften die Spielvorbereitung erschwert. Trotz heftigem Schneetreiben und Proteste der Zepfenhaner Verantwortlichen pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Das motivierte uns umso mehr, und so gingen wir auch ins Spiel. Aggressiv und druckhaft, wodurch wir die Gäste immer wieder in Bedrängnis brachten, aber wie so oft in den letzten Spielen nur  selten gefährlich vor das gegnerische Tor kamen. In der zweiten Hälfte hatten wir es dann schwerer mit starkem Gegenwind. Die Gäste kamen nun  besser ins Spiel und es wurde insgesamt ausgeglichener, nur die Torchancen fehlten auf beiden Seiten. Ca. 20 Minuten vor Ende der Partie konnte der Gäste-Keeper einen Freistoß von Sebastian Schaumann mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken, und vereitelte somit die bislang beste Chance der Partie. Kurz darauf zappelte der Ball dann im Netz. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielten die Gäste auf einmal Überzahl gegen unsere Abwehr und trafen mit ihrem ersten Torschuss zum 0:1. Danach warfen wir noch einmal alles nach vorne, wurden aber nicht mehr belohnt, sondern kassierten noch das 0:2 in der 80. Minute. Trotz aufopferungsvollem Kampf und sehr viel Engagement reichte die Leistung nicht für die wertvollen Punkte, die wir benötigen um die Abstiegsränge auf Distanz zu halten.

SG Ma/Lo – FSV Zepfenhan 0:2(0:0)

Aktuelle Termine

Keine Termine